Institut für den Nahen und Mittleren Osten
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Leitfaden Belegen

Erstes Semester:

1) Im ersten Semester belegen sie beide Veranstaltungen aus dem Modul „Der Nahe und Mittlere Osten: Grundlagen“:
- Der Nahe und Mittlere Osten von der Spätantike bis Heute (Vorlesung)
- Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten 1 (Übung)
Als Prüfungsleistung fertigen sie eine Übungsmappe an. Das Modul bringt ihnen 6 ECTS-Punkte.

2) Des Weiteren belegen sie zwei Veranstaltungen des Moduls „Der Nahe und Mittlere Osten: Ausgewählte Themen I“:
- Jeweils eine Veranstaltung aus dem Bereich "Sprache und Literatur 1" (Vorlesung)
- Jeweils eine Veranstaltung aus dem Bereich "Geschichte und Kultur 1" (Vorlesung)
Als Prüfungsleistung schreiben sie eine Klausur. Das Modul bringt ihnen 6 ECTS-Punkte.

3) Zudem entscheiden sie sich für ihre erste Sprache. Diese müssen sie verpflichtend bis ins vierte Semester belegen. Zur Auswahl stehen:
- Einführung in die arabische Sprache I (Arabisch 1)
- Einführung in die türkische Sprache I (Türkisch 1)
- Einführung in die persische Sprache I (Persisch 1)
- Einführung in die hebräische Sprache I (Hebräisch 1)
Als Prüfungsleistung schreiben sie eine Klausur. Für den Sprachkurs bekommen sie 6 ECTS-Punkte. Für Arabisch und Türkisch werden die Kurse doppelt angeboten (siehe Vorlesungsverzeichnis).

Zweites Semester:

1) Im zweiten Semester belegen sie beide Veranstaltungen aus dem Modul „Der Nahe und Mittlere Osten: Vertiefung“:
- Der Nahe und Mittlere Osten in der Moderne (Vorlesung)
- Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten 2 (Übung)
Als Prüfungsleistung fertigen sie eine Übungsmappe an. Das Modul bringt ihnen 6 ECTS-Punkte.

2) Des Weiteren belegen sie zwei Veranstaltungen des Moduls „Der Nahe und Mittlere Osten: Ausgewählte Themen II“:
- Jeweils eine Veranstaltung aus dem Bereich "Sprache und Literatur 2" (Vorlesung)
- Jeweils eine Veranstaltung aus dem Bereich "Geschichte und Kultur 2" (Vorlesung)
Als Prüfungsleistung schreiben sie eine Klausur. Das Modul bringt ihnen 6 ECTS-Punkte.

3) Zudem setzen sie die im ersten Semester gewählte Sprache fort.
- Einführung in die arabische Sprache II (Arabisch 2)
- Einführung in die türkische Sprache II (Türkisch 2)
- Einführung in die persische Sprache II (Persisch 2)
- Einführung in die hebräische Sprache II (Hebräisch 2)
Als Prüfungsleistung schreiben sie eine Klausur. Für den Sprachkurs bekommen sie 6 ECTS-Punkte. Für Arabisch und Türkisch werden die Kurse doppelt angeboten (siehe Vorlesungsverzeichnis).

Drittes Semester:

1) Im dritten Semester belegen sie das Proseminar (Thematisches Arbeiten) und die Übung (Werkzeuge) eines Grundlagen-Moduls. Zur Auswahl stehen:
- Arabische Welt Grundlagen
- Türkische Welt Grundlagen
- Persische Welt Grundlagen
- Judentum im Nahen und Mittleren Osten Grundlagen
Als Prüfungsleistung für das Modul schreiben sie eine Hausarbeit in einer der beiden Veranstaltungen. Für das Grundlagen-Modul bekommen sie 6 ECTS-Punkte.

2) Zudem führen sie ihre erste Sprache fort. Je nach Wahl belegen sie:
- Sprachaufbau Arabisch (Aufbaukurs Arabisch 1)
- Sprachaufbau Türkisch (Aufbaukurs Türkisch 1)
- Sprachaufbau Persisch (Aufbaukurs Persisch 1)
- Sprachaufbau Hebräisch (Aufbaukurs Hebräisch 1)
Das Sprachaufbau-Modul wird erst im Sommersemester geprüft. Als Prüfungsleistung fertigen sie über beide Semester eine Übungsmappe an.

3) Des Weiteren beginnen sie eine zweite Sprache zu lernen. Diese müssen sie verpflichtend bis ins vierte Semester belegen. Hauptsprache und Zweitsprache dürfen nicht identisch sein. Zur Auswahl stehen:
- Einführung in die arabische Sprache I (Arabisch 1)
- Einführung in die türkische Sprache I (Türkisch 1)
- Einführung in die persische Sprache I (Persisch 1)
- Einführung in die hebräische Sprache I (Hebräisch 1)
Als Prüfungsleistung schreiben sie eine Klausur. Für den Sprachkurs bekommen sie 6 ECTS-Punkte. Für Arabisch und Türkisch werden die Kurse doppelt angeboten (siehe Vorlesungsverzeichnis).

Viertes Semester:

1) Im vierten Semester belegen sie das Proseminar (Fallstudien) und die Übung (Forschungstechniken und Argumentationsweisen) eines Vertiefungs-Moduls. Zur Auswahl stehen:
- Arabische Welt Vertiefung
- Türkische Welt Vertiefung
- Persische Welt Vertiefung
- Judentum im Nahen und Mittleren Osten Vertiefung
Als Prüfungsleistung für das Modul schreiben sie eine Hausarbeit in einer der beiden Veranstaltungen. Für das Vertiefungs-Modul bekommen sie 6 ECTS-Punkte.

2) Zudem führen sie ihre erste Sprache fort. Je nach Wahl belegen sie:
- Sprachaufbau Arabisch (Aufbaukurs Arabisch 2)
- Sprachaufbau Türkisch (Aufbaukurs Türkisch 2)
- Sprachaufbau Persisch (Aufbaukurs Persisch 2)
- Sprachaufbau Hebräisch (Aufbaukurs Hebräisch 2)
Als Prüfungsleistung fertigen sie über beide Semester eine Übungsmappe an. Das Modul bringt ihnen (über beide Semester) 12 ECTS-Punkte.

3) Des Weiteren führen sie ihre zweite Sprache fort:
- Einführung in die arabische Sprache II (Arabisch 2)
- Einführung in die türkische Sprache II (Türkisch 2)
- Einführung in die persische Sprache II (Persisch 2)
- Einführung in die hebräische Sprache II (Hebräisch 2)
Als Prüfungsleistung schreiben sie eine Klausur. Für den Sprachkurs bekommen sie 6 ECTS-Punkte. Für Arabisch und Türkisch werden die Kurse doppelt angeboten (siehe Vorlesungsverzeichnis).

Fünftes Semester:

1) Im fünften Semester belegen sie ein weiteres Grundlagen-Modul mit Proseminar und Übung. Es muss aus einem anderen Fachbereich als ihr erstes Grundlagen-Modul sein. Zur Auswahl stehen:
- Arabische Welt Grundlagen
- Türkische Welt Grundlagen
- Persische Welt Grundlagen
- Judentum im Nahen und Mittleren Osten Grundlagen
Als Prüfungsleistung schreiben sie eine Hausarbeit. Für das Modul erhalten sie 6 ECTS-Punkte.

2) Des Weiteren haben sie nun die Wahl aus drei Optionen, aus denen sie dieses Semester insgesamt 12 ECTS (= 2 Veranstaltungen) generieren müssen:

a) Sie vertiefen ihre Hauptsprache, indem sie das Anwendungs-Modul belegen. Es besteht aus zwei Übungen (Sprachpraxis 1 und Studienkurs 1). Als Prüfungsleistung schreiben sie eine Klausur oder eine Hausarbeit. Das Modul ergibt 6 ECTS-Punkte.

b) Sie führen ihre Zweitsprache weiter, indem sie das Sprachaufbau-Modul wählen. Als Prüfungsleistung fertigen sie über beide Semester eine Übungsmappe an. Das Modul bringt ihnen (über beide Semester) 12 ECTS-Punkte.

c) Sie wählen die Eigenständige Lektüre. Hierbei besuchen sie während des Semesters keinen Unterricht, sondern lesen selbstständig Quellen- oder Forschungsliteratur, zu der sie am Ende des Semesters eine Klausur oder einen Essay schreiben. Die Eigenständige Lektüre erfolgt immer in vorheriger Absprache mit den jeweiligen Fachbereichsbetreuenden. Sie erhalten 6 ECTS-Punkte.

3) Praxismodul: Optimalerweise absolvieren sie in der vorlesungsfreien Zeit zwischen dem fünften und sechsten Semester ihr Praxismodul. Sie können entweder ein Praktikum im In- oder Ausland oder einen Intensivsprachkurs absolvieren. Bitte sprechen sie sich vorher mit den zuständigen Dozierenden ab. Das Praxismodul müssen sie normal über das LSF belegen. Vergessen sie nicht sich für die Prüfung anzumelden. Als Prüfungsleistung schreiben sie einen Bericht. Für das Praxismodul erhalten sie 6 ECTS-Punkte.

Sechstes Semester:

1) Im sechsten Semester haben sie nun die Wahl aus vier Optionen, aus denen sie dieses Semester insgesamt 12 ECTS (= 2 Veranstaltungen) generieren müssen:

Option a) Sie belegen das Vertiefungs-Modul mit Proseminar und Übung. Es muss aus einem anderen Fachbereich als ihr erstes Vertiefungs-Modul sein. Zur Auswahl stehen:
- Arabische Welt Vertiefung
- Türkische Welt Vertiefung
- Persische Welt Vertiefung
- Judentum im Nahen und Mittleren Osten Vertiefung
Als Prüfungsleistung schreiben sie eine Hausarbeit. Für das Modul erhalten sie 6 ECTS-Punkte.

Option b) Sie vertiefen ihre Hauptsprache, indem sie das Weiterführungs-Modul belegen. Es besteht aus zwei Übungen (Sprachpraxis 2 und Studienkurs 2). Als Prüfungsleistung fertigen sie eine Übungsmappe an. Das Modul ergibt 6 ECTS-Punkte.

Option c) Wenn sie im fünften Semester ihre Zweitsprache weiter vertieft haben, müssen sie jetzt wieder das Sprachaufbau-Modul belegen. Als Prüfungsleistung fertigen sie über beide Semester eine Übungsmappe an. Das Modul bringt ihnen (über beide Semester) 12 ECTS-Punkte.

Option d) Sie haben die Möglichkeit, ihr Praxismodul in das sechste Semester hinein zu verlängern. Hierzu belegen sie Praxis Erweiterung. Als Prüfungsleistung schreiben sie einen Bericht. Das Modul bringt ihnen 6 ECTS-Punkte.

2) Abschlussmodul: Im sechsten Semester schreiben sie die Bachelorarbeit (11 Wochen, 75.000 Zeichen). Sprechen sie das Thema rechtzeitig mit dem/der Betreuenden ab. Anmeldung erfolgt über die Studiengangskoordination zu Beginn des Semesters. Die Abschlussarbeit kann nur einmal wiederholt werden. Für die BA-Arbeit bekommen sie 12 ECTS-Punkte.

ACHTUNG: Zulassungsvoraussetzung für die BA-Arbeit ist der erfolgreiche Abschluss eines Vertiefungsmoduls, eines Grundlagenmoduls und eines Sprachaufbau-Moduls.