Institut für den Nahen und Mittleren Osten
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich
Maximilian de Molière

Dr. des. Maximilian de Molière

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Judaistik)

Kontakt

Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für den Nahen und Mittleren Osten
Veterinärstr. 1
80539 München

Telefon: +49-89-2180-72139

In meiner Dissertation habe ich die Bibliothek des christlichen Hebraisten Johann Albrecht Widmanstetters (1507–1557) umfassend beschrieben und analysiert. Hierzu habe ich mit den Analysetechniken der Paläographie und Kodikologie hebräischer Handschriften gearbeitet. Weiter wollte ich in meiner Arbeit Beiträge zur Bibliotheksgeschichte und zur Geschichte des jüdischen Buches in den Händen von christlichen Hebraisten im 16. Jahrhundert leisten. Einen weiteren Teil meiner Dissertation nimmt das Interesse Widmanstetters an Kabbala ein. Im Rahmen meiner Arbeit an einem DFG-Projekt zu R. Moses Zacuto an der Universität Halle-Wittenberg arbeite ich seit 2018 auch zu neuzeitlicher jüdischer Korrespondenz und insbesondere der Materialität dieses Mediums. In den beiden genannten Projekten habe ich Methoden der Digital Humanities für Analysen und textkritische Editionen genutzt. An der LMU kann ich diese Erfahrungen bei meiner Mitarbeit im Projekt „MAJLIS. The Transformation of Jewish Literature in Arabic in the Islamicate World” einbringen.

Weitere Informationen