Institut für den Nahen und Mittleren Osten
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Abbildung und Anpassung

Das Türkenbild in safawidischen Chroniken des 16. Jahrhunderts

Autoren/Herausgeber: Tilman Trausch
Erschienen: 2007
Publikationsart: Publikationen / Bücher
Das Osmanische Reich war für die meisten seiner Nachbarn eine große politische, militärische und religiöse Herausforderung. Dies zeigt sich in der Darstellung der Osmanen in den Historiographien ihrer Nachbarländer. Für das Türkenbild des christlichen Europa waren es Glaube und Krieg, die das Bild prägten: der Türke als blutrünstiger Antichrist. Auch für die Safawiden stellten die Osmanen eine Heraus­forderung dar. Auf Basis dreier Chroniken des 16. und frühen 17. Jahrhunderts wird der damalige Blick der Perser auf den mächtigen Nachbarn im Westen nachgezeichnet. Gaben sie ein umfassendes, ein lebendiges Bild der Osmanen? War das über­haupt ihre Intention? Welche Faktoren haben die Darstellung beeinflusst? Diese Untersuchung soll der großen Zahl an imagologischen Studien aus dem christlichen Okzident eine aus dem muslimischen Orient zur Seite stellen

Weiterführende Links


Servicebereich