Institut für den Nahen und Mittleren Osten
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Persischer Filmclub

Liebe Mitstudierende,

wir freuen uns sehr, auch in diesem Semester unsere cineastische Reihe im Persischen Filmclub fortsetzen zu können.

Neben iranischen werden wir auch afghanische Filme zeigen. Als besonderen Gast laden wir Angela Parvanta ein, die uns über dieses Land berichten und mit uns diskutieren wird. Warum Afghanistan? Das liegt an der gemeinsamen Geschichte von Afghanistan und Iran und daran, dass eine der dortigen Landessprachen Dari ist, eine Variante des iranischen Persisch.

Zeit und Ort:

Mittwochs im 4-Wochen-Rhythmus mit den Freunden des Türkischen, Arabischen und Israelischen Filmclubs, 19:00 Uhr auf Zoom, Einladung erfolgt nach Anmeldung mit der LMU-E-Mailadresse bei uns. Bitte meldet Euch bei s.gandji at campus.lmu.de. Salome wird den Link an Euch weitergeben.

Programm (Änderungen vorbehalten)

  • 21.04. Mina Walking (مینای سرگردان , Yosef Baraki, 2015/Afghanistan,Kanada, 110 min.) – Mina Walking begleitet das Leben der 12-jährigen Mina im Spagat zwischen ihrem Wunsch, in die Schule zu gehen und damit, dass sie sich um ihrem Vater und Großvater, kümmern muss. Der Film zeigt dabei auch den Alltag in einer vom Krieg gezeichneten Stadt.
  • 19.05. Film "Zwei Frauen" ( دو زن , Tahmineh Milani, 1999/Iran, 96 min.) – Der Film war eine Sensation, als er 1999 im Iran veröffentlicht wurde. Er beschreibt das Leben zweier vielversprechender Architekturstudentinnen in den ersten turbulenten Jahren der Islamischen Republik. Tahimineh Milani zeigt ein erschütterndes Porträt jener Traditionen, die - unterstützt von offizieller Gleichgültigkeit - Frauen in eine Falle locken und sie daran hindern, ihr volles Potenzial zu entfalten.
  • 16.06. Film und Gespräch mit Angela Parvanta. - "Meister der Träume: Nothingwood" (Sonia Kronlund, 2017 / Frankreich, Deutschland, 90 Min.). - Die Filmemacherin Sonia Kronlund begleitet Salim Shaheen, den "afghanischen Steven Spielberg", bei den Dreharbeiten zu seinem 111. Film.

Alle Filme werden wir in Originalsprache mit deutschen oder englischen Untertitel gemeinsam ansehen und anschließend Aspekte daraus diskutieren.

Wir freuen uns auf interessante Filme und gute Gespräche mit Euch!

Liebe Grüße und bis bald, beh omīd-e dīdār.

Désirée, Salome, Sophia, Vinzenz

Euer persischer Filmclub