Institut für den Nahen und Mittleren Osten
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Drittes Fachsemester im BA-Hauptfach Naher und Mittlerer Osten

Stand: Wintersemester 2011/12

Liebe Studierende,

im dritten Semester ergeben sich größere Veränderungen in Ihrem Stundenplan. Welche Veranstaltungen Sie belegen sollten, hängt von Wahl Ihrer Schwerpunktsprache im ersten Semester ab:

Wenn Sie Arabisch gelernt haben, belegen Sie bitte

  • Aufbaukurs Arabisch I (= Arabisch III): Dieser Kurs wird seit Oktober 2013 neu vierstündig geführt, anders als in Arabisch I und II werden keine Parallelkurse mehr angeboten. Die Präsenz in beiden Doppelstunden ist grundsätzlich verpflichtend. Der Unterrichtsstoff des gesamten Lehrbuchs wird zu Ende von Arabisch IV geprüft.
  • Grundlagenmodul Arabistik: Dieses Modul besteht aus der Übung Geschichte und Literatur der Vormoderne und Moderne und dem Proseminar Ideengeschichte des Islam. Beide Veranstaltungen müssen belegt werden. Je nach Entscheidung der Dozenten müssen Sie in einer der beiden Veranstaltungen eine Hausarbeit als Modulprüfung schreiben.
  • Einen sechsstündigen Sprachkurs, entweder Neuhebräisch I oder Persisch I oder Türkisch I. Durch diesen Kurs bestimmen Sie den zweiten Schwerpunkt Ihres Studiums.

Wenn Sie Neuhebräisch gelernt haben, belegen Sie bitte

  • Aufbaukurs Mittelhebräisch I (= Hebräisch III)
  • Grundlagenmodul Judentum: Dieses Modul besteht aus der Übung Das talmudische Judentum als Gegenstand wissenschaftlichen Arbeitens und dem Proseminar Das talmudische Judentum im Detail. Beide Veranstaltungen müssen belegt werden. Je nach Entscheidung der Dozenten müssen Sie in einer der beiden Veranstaltungen eine Hausarbeit als Modulprüfung schreiben.
  • Einen sechsstündigen Sprachkurs, entweder Arabisch I oder Persisch I oder Türkisch I. Durch diesen Kurs bestimmen Sie den zweiten Schwerpunkt Ihres Studiums.

Wenn Sie Persisch gelernt haben, belegen Sie bitte

  • Aufbaukurs Persisch I (= Persisch III)
  • Grundlagenmodul Iranistik: Dieses Modul besteht aus der Übung Werkzeuge der Iranistik & Turkologie und einem Proseminar Einführung in die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Fach Iranistik. Für dieses Proseminar stehen dieses Semester zwei Veranstaltungen zur Auswahl: PS A: Einführung in die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Fach Iranistik oder PS B: Die ostiranischen Pamirgruppen Zentralasiens. Die Übung und ein Proseminar muss belegt werden. Je nach Entscheidung der Dozenten müssen Sie in einer der beiden Veranstaltungen eine Hausarbeit als Modulprüfung schreiben.
  • Einen sechsstündigen Sprachkurs, entweder Arabisch I oder Neuhebräisch I oder Türkisch I. Durch diesen Kurs bestimmen Sie den zweiten Schwerpunkt Ihres Studiums.

Wenn Sie Türkisch gelernt haben, belegen Sie bitte

  • Aufbaukurs Türkisch I (= Türkisch III)
  • Grundlagenmodul Turkologie: Dieses Modul besteht aus der Übung Einführung in die Praxis der türkischen Studien und dem Proseminar Cities in the Ottoman Empire. Beide Veranstaltungen müssen belegt werden. Je nach Entscheidung der Dozenten müssen Sie in einer der beiden Veranstaltungen eine Hausarbeit als Modulprüfung schreiben.
  • Einen sechsstündigen Sprachkurs, entweder Arabisch I oder Neuhebräisch I oder Persisch I. Durch diesen Kurs bestimmen Sie den zweiten Schwerpunkt Ihres Studiums.

Sollten Sie im zweiten Semester den Sprachkurs II nicht bestanden haben, kontaktieren Sie Ihren Dozenten, ob es sinnvoll ist, schon mit dem Aufbaukurs beginnen.

Für diese vier Veranstaltungen müssen Sie sich im LSF anmelden. (→ Belegfrist).

 

Prüfungen

Die Anmeldung zu den Prüfungen muss von Ihnen im LSF vorgenommen werden (→ Anmeldefrist). Prüfungen finden nur im Sprachkurs und im Grundlagenmodul statt; der Aufbaukurs wird erst am Ende des vierten Semesters abgeprüft.

Als Prüfungsleistung ist im Grundlagenmodul eine Hausarbeit zu erbringen. Die Länge der Arbeit muss etwa 20000 Zeichen betragen; je nach Layout entspricht dies als Richtwert etwa 11 bis 14 Seiten. Der Abgabetermin für diese Arbeit wird vom Dozenten festgelegt (→ spätester Abgabetermin). Es ist empfehlenswert, die Arbeit schon früher einzureichen; viele unserer Dozenten ermöglichen es, bei schweren Fehlern eine korrigierte Version nachzureichen, was den Unterschied zwischen Bestanden und Nicht bestanden bedeuten kann.

Sollten Sie am Termin der Klausur erkrankt sein, informieren Sie Ihren Prüfer und reichen Sie möglichst bald ein Attest beim Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften ein. Ihr Prüfer wird mit Ihnen einen neuen Prüfungstermin vereinbaren.

Wenn Sie eine Klausur nicht bestanden haben, wird Ihr Dozent Ihnen eine Wiederholungsklausur im folgenden Semester anbieten. Wenn Sie eine Hausarbeit nicht bestanden oder nicht rechtzeititg abgegeben haben, kann Ihr Dozent Ihnen erlauben, im folgenden Semester zu einem neuen Thema eine Hausarbeit zu schreiben oder darauf bestehen, dass Sie die Veranstaltungen des Grundlagenmodul erneut besuchen (erst in Ihrem fünften Fachsemester möglich) und dort eine neue Hausarbeit anfertigen.

 

Sollten noch nicht alle Fragen beantwortet sein, wenden Sie sich an den BA-Studiengangskoordinator.