Institut für den Nahen und Mittleren Osten
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Aktuelle Informationen/Covid19

Liebe Studierende,

die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf die Universitäten und insbesondere auf das Sommersemester 2020. Zahlreiche Lehrveranstaltungen finden nun über E-Learning statt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass vielleicht nicht sofort alles reibungslos funktioniert. Auch für das Lehrpersonal ist diese Situation eine große Herausforderung. Von uns allen ist nun Geduld, Anpassungsfähigkeit und Zutrauen gefordert. Sie können allerdings versichert sein, dass alle Beteiligten Ihr Bestes tun, um Ihnen weiterhin eine Lehre von höchster Qualität zu garantieren. 

Die Fakultät und die Institute sind bemüht, Ihnen neue Informationen so schnell wie möglich zukommen zu lassen. Wir bitten Sie allerdings, sich laufend eigenständig auf wichtigen Seiten der LMU zu informieren. Ihre erste Anlaufstelle für neue Informationen und Auswirkungen auf den Lehrbetrieb sollte stets die zentrale Seite der LMU zur Corona-Pandemie sein. Bei Fragen zu Änderungen bezüglich der Prüfungsleistungen, Abgabefristen oder Abschlußarbeiten finden Sie alle nötigen Informationen auf den Corona-Sonderseiten des Prüfungsamtes für Geistes- und Sozialwissenschaften PAGS

Unterstützung für Lernmittel für die Digitale Lehre
Es wurden von der Hochschulleitung Mittel bereitgestellt, um Studierende in besonderen Notsituationen bei der Anschaffung von Tablets, Laptops oder ähnlichem zu unterstützen. Bei Ihnen könnte ein Bedarf bestehen etwa weil der Nebenjob weggebrochen ist oder das BAföG nicht ausreicht für Sonderausgaben für E-Learning-Technik. Wenn Sie denken, dass Sie infrage kommen für dieses Notfallstipendium in Höhe von bis zu 500,- Euro, melden Sie sich bitte bis 29.04.2020 direkt beim Dekanat (dekan@dekanat.fak12.uni-muenchen.de). Ihr Antrag sollte enthalten: 

- ein maximal einseitiges Begründungsschreiben
- Art der benötigten Anschaffung(en) für E-Learning
- Ihre Immatrikulationsbescheinigung
- ggf. BAföG-Beleg

Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick

(Stand 23.04.2020)

1. Kommende Vorlesungszeiten
Das Sommersemester 2020 beginnt am 20. April und endet am 07. August. Das Wintersemester 20/21 wird ebenfalls verschoben, es beginnt nach derzeitigem Stand am 12. Oktober und endet am 5. Februar. Studienbeginn für Erstsemester ist der 2. November. 

2. Lehrbetrieb in den Gebäuden der LMU
Bis auf weiteres sind die Gebäude der LMU für den Publikumsverkehr geschlossen. Dies gilt auch für die Zeit nach dem 27.04.2020. Die Lehre findet deswegen überwiegend online statt. Bitte entnehmen Sie die genauen Modalitäten der einzelnen Kurse dem LSF. Die Universitätsleitung erarbeitet im Moment in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt ein praktikables Hygienekonzept. 

3. Bibliotheken
Leider müssen die Lesesäle weiterhin geschlossen bleiben. Die Ausleihe nach Hause wird hingegen wieder möglich sein. Einige Fachbibliotheken erlauben zwischenzeitlich auch die Ausleihe aus dem Präsenzbestand. Falls Sie die gewünschte Literatur im Online-Katalog der UB München nicht finden können, bietet die Staatsbibliothek ein vereinfachtes Zulassungsverfahren an, so dass Sie auf deren umfangreichen Katalog zugreifen können. Bitte nutzen Sie auch die zusätzlichen Services wie den Buchversand, den Dokumentenlieferservice (Scanservice) und die speziell für die derzeitige Situation umfangreich erweiterte E-Medien-Datenbank. 

4. Online-Prüfungen
Die Hochschulleitung erstellt zur Zeit ein Konzept, wie Prüfungen in Zeiten der digitalen Lehre abgehalten werden können. Es sind verschiedene Formate möglich, wobei schriftliche Prüfungen wie etwa Übungsaufgaben, Thesenpapiere oder Hausarbeiten wahrscheinlich in den Vordergrund rücken. Es könnte deswegen nützlich sein, sich bereits während der Vorlesungszeit in einige Prüfungsthemen einzuarbeiten, denn ein höherer Ausleihbedarf der Bibliotheken gegen Semesterende ist zu erwarten. Der Dozent oder die Dozentin werden Sie rechtzeitig über die gewählte Prüfungsform in Kenntnis setzen. Die Frist für die Prüfungsanmeldung via LSF bleibt weiterhin 29. Juni 2020 bis 10. Juli 2020. 

5. Regelstudienzeit/Abschlussprüfungen
Die Regelstudienzeit wird um ein Semester verlängert. Eine entsprechende Gesetzesvorlage wird derzeit im Wissenschaftsministerium geprüft. Wenn Sie Abschlussarbeiten oder letzte Prüfungen aus dem Wintersemester im Sommersemester schreiben, müssen Sie sich zurückmelden. Hierfür hat das Prüfungsamt eine vereinfachte Rücknahme der Exmatrikulation eingerichtet, die per Post erfolgen kann. Eine Rückmeldung per E-Mail ist nicht ausreichend. 

Studierende, die jetzt für Master oder Bachelor angemeldet sind oder sich anmelden, erhalten eine längere Prüfungszeit, die sich weiterhin verlängert, bis ein "normaler" Bibliotheksbesuch wieder möglich sein wird, bzw. bis weitere, anders lautende Richtlinien der Hochschulleitung erfolgen.

Die aktuellen Entscheidungen Ihren Fachbereich und Ihren Studiengang betreffend können Sie ausführlich unter der Rubrik Aktuelles nachlesen. 

6. Unterstützung für Lernmittel für die Digitale Lehre
Bei der Frauenbeauftragten wurde ein Notfallfond für Studentinnen eingerichtet, die zusätzliche Unterstützung benötigen. Mögliche Bedarfssituation sind u.a.:

- Bezahlung einer Kinderbetreuung, wenn sie privat organisiert werden muss (innerhalb der gesetzlichen Bestimmungen)
- Überbrückung eines ausgelaufenen Stipendiums (ggf. 1-2 Monate je nach Höhe des Studiums) 
- Zuzahlungen bei der Anschaffung technischer Ausrüstung für die Teilnahme am Online-Unterricht
oder andere nachgewiesene persönliche Notsituationen. Bitte kontaktieren Sie die Frauenbeauftragte Julia.Budka@lmu.de direkt, wenn Sie einen solchen Notfall vorliegen haben. 

7. BAföG
Als allgemeine Richtlinie gilt: Studierende, die BAföG-Leistungen beziehen, sind auch bei Durchführung des Lehrbetriebs durch Online-Angebote verpflichtet, entsprechend ihrer Möglichkeiten davon Gebrauch zu machen und auf diese Weise ihre Ausbildung auch tatsächlich weiter zu betreiben. Es sollen aber bei ungewollten Einschränkungen oder Problemen durch die Pandemie keine Nachteile für die Studierenden entstehen. Bitte informieren Sie sich diesbezüglich eingehender auf den Seiten des BAföG-Amtes

8. Wissenschaftliche Hilfskraftverträge
Eine mögliche Verlängerung der nach dem Wissenschaftszeitgesetz befristeten Verträge um die Dauer des "Corona-Semesters" wird derzeit geprüft.

9. Erasmus+, LMU-Exchange
Wir verstehen, dass besonders die Erasmusstudierenden, aktuelle und jene, die gerade ihren Aufenthalt planen, viele drängende Fragen haben. Studierende die bereits hier vor Ort sind, aber auch die, die wegen Reisebeschränkungen nicht nach München kommen können, werden programmgemäß immatrikuliert und können wie geplant am Online-Unterricht teilnehmen. 

Im Moment stellen viele unserer Partneruniversitäten ebenfalls auf digitale Lehre um, das Wintersemester wird also in den meisten Fällen stattfinden. Die Teilnahme von Austauschstudierenden ist ausdrücklich gewünscht und bei Regelungen zur Beibringung von Sprachnachweisen wird größtenteils Flexibilität gezeigt, da eine persönliche Evaluation der Sprachfähigkeiten im Moment nicht möglich ist. Für die dringendsten Fragen hat das International Office ein Dokument mit FAQ auf Deutsch und Englisch bereitgestellt. Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte die Seiten des International Office oder richten Sie Ihre Fragen an erasmus12@dekanat.fak12.uni-muenchen.de

Sollten Sie sich aufgrund der aktuellen Situation oder einer eventuellen Reisewarnung des Auswärtigen Amtes dazu entschließen, Ihren Auslandsaufenthalt im akademischen Jahr 2019/20 nicht anzutreten, zu unterbrechen oder vorzeitig ganz abzubrechen, bitten wir Sie, dies Ihrer Gasthochschule, Ihrem/r Erasmus-Programmbeauftragten an der LMU und dem International Office über erasmus-outgoing@lmu.de umgehend mitzuteilen. Ihnen werden dann weitere Informationen zum Erasmus-Stipendium übersendet.

10. Psychologische Hilfe
Die derzeit geltenden Ausgangsbeschränkungen, soziale Isolation oder auch finanzielle Sorgen können zu großen Belastungen führen. Bitte scheuen Sie sich nicht, die Psychotherapeutische und Psychosoziale Beratung des Studentenwerks München in Anspruch zu nehmen. Auch der Sozialpsychatrische Dienst der Stadt München kann Ihnen in vielen Fällen weiterhelfen. 


Servicebereich