Institut für den Nahen und Mittleren Osten
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Vortrag von Prof. Dr. Monika Wohlrab-Sahr:Umkämpfte Säkularität - Kampf um die Grenzen der Religion

25.10.2016 um 19:00 Uhr

Ort: Bayerische Akademie der Wissenschaften, Alfons-Goppel-Str. 11, 80539 München, Plenarsaal, 1. Stock

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Auseinandersetzung um die Grenzen der Religion - um Säkularität - lässt sich als ein Kampffeld beschreiben. Dahinter stehen Entwicklungen, die nicht mehr auf einen einzigen Nenner zu bringen sind: das Anwachsen der religiös indifferenten Bevölkerungsanteile bei gleichzeitig verstärkter Präsenz sich religiös artikulierender Migranten; eine Kluft zwischen rechtlich und politisch "gezähmter" Religion und "entbetteter" Religion; ein Kampf um Geschlechterverhältnisse, Lebensstile und Sexualität, in dem sich religiöse und säkulare Akteure positionieren; eine wachsend kritische Stimmung gegen die Präsenz des Islam.

Prof. Dr. Monika Wohlrab-Sahr ist Professorin für Kultursoziologie an der Universität Leipzig. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich Religionssoziologie. Dazu gehören Studien zur Konversion zum Islam, zum Säkularisierungsprozess in Ostdeutschland und vergleichende Untersuchungen zur Säkularität. Zusammen mit Prof. Dr. Christoph Kleine leitet sie an der Universität Leipzig eine Kollegforschergruppe zum Thema "Multiple Secularities - Beyond the West, beyond Modernities".

In einer groß angelegten, von Prof. Friedrich Wilhelm Graf und Prof. Jens-Uwe Hartmann konzipierten Vortragsreihe geht die Bayerische Akademie der Wissenschaften bis Herbst 2017 der hohen Vielfalt neuer religiöser Konfliktdynamiken in der Gegenwart nach. Die Schattenseiten religiösen Bewusstseins sollen ebenso erkundet werden wie die schnelle Durchsetzungskraft neuer charismatischer Christentümer, die damit kontrastierenden Erosionstendenzen in den klassischen Volkskirchen sowie die Faszinationskraft alternativer Sinnstiftungsangebote bis hin zur Esoterik.

Religion und Gesellschaft


Servicebereich