Institut für den Nahen und Mittleren Osten
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Curriculum Vitae

Geburtsjahr, -ort:


1930, Neu-Krüssow (Ost-Prignitz)

 

Studium / Ausbildung:


1951 - 1956 Studium der Klassischen Philologie und Orientalistik an der LMU München und der FU Berlin

1956 Dr. phil., FU Berlin

1957 Staatsexamen Klass. Philologie, Berlin

1971 Habilitation in Arabistik, LMU München

 

Berufliche Laufbahn:

WS 1956/57 - SS 1957 Lehrbeauftragter für Arabisch, Univ. Göttingen

1957 - 1960 Dozent am Goethe-Institut in Kairo

1975 Dozent für Arabistik am Institut für Semitistik, LMU München

1977 Professor für Arabistik am Institut für Semitistik, LMU München

Oktober 1995 Versetzung in den Ruhestand

 

Mitarbeit in Verbänden etc.:

Académie Internationale d'Histoire des Sciences, korr. Mitgl. 1967, eff. Mitgl. 1986

Bayerische Akademie der Wissenschaften, o. Mitgl. 1985

Akademie der arabischen Sprache (Kairo), korr. Mitgl. 1992

 

Fachliche Schwerpunkte:

• Geschichte der Wissenschaften, besonders der Astronomie/Astrologie

• Überlieferung Antike - Arabisch-Islamische Kultur, Araber - mittelalterliches Europa

• Identifizierung und Edition von Texten

• Terminologie

• Instrumente (besonders Astrolab)

• Orientalisches in der mittelalterlichen deutschen und europäischen Literatur

 

Festschrift:


Menso Folkerts – Richard Lorch (Hrsg.): Sic itur ad astra. Studien zur Geschichte der Mathematik und Naturwissenschaften. Festschrift für den Arabisten Paul Kunitzsch zum 70. Geburtstag. Wiesbaden, Harrassowitz Verlag, 2000.