Institut für den Nahen und Mittleren Osten
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

10. Workshop Arabische Medien "Palestine in Arab Media"

Der Lehrstuhl für Arabistik und Islamwissenschaft der LMU München organisiert den 10. Workshop zu arabischen Medien zum Thema "Palestine in Arab Media".

Idee

1947 begann die bis jetzt anhaltende Vertreibung und Enteignung von Palästinensern aus Israel/Palästina. Mit dem arabischen Wort "Nakba" (Katastrophe) hat sich dieser Prozess in das kollektive Gedächtnis der arabischen Welt eingeschrieben. Die Nakba bedeutet jedoch vielmehr als das Leid der Menschen, die sie erfahren. Sie ist ein zentrales Element (pan)arabischen Bewusstseins und vermag arabische Bevölkerungen zu bewegen. Der 10. Workshop zu arabischen Medien will sich dieses Semester deshalb mit Repräsentationen und Diskursen rund um Palästina in arabischen Satellitensendern auseinandersetzen und ihre Zusammenhänge zum politischen und zeitgeschichtlichen Geschehen in der Region und den Agenden der Sender herausarbeiten.

Der traditionelle Gastvortrag, der den Medienworkshop jeweils einleitet, wird dieses Mal von Frau Dr. Refqa Abu-Remeileh gehalten. Sie wird sich mit ästhetischen und literarischen Aspekten in den Filmen des palästinensischen Regisseurs Elia Suleiman auseinandersetzen. Mit dem Fokus des Vortrags auf palästinensische Arthouse Filme wird einerseits der Medienbegriff unseres Medienschwerpunkts (Massenmedien) erweitert. Andererseits soll die Auseinandersetzung mit filmästhetischen Konzepten die inhaltsanalytische Ausrichtung des Workshops um eine visuelle Analyseebene ergänzen.

Leitung

Sarah El Bulbeisi, lic.phil., Institut für den Nahen und Mittleren Osten, Lehrstuhl für Arabistik und Islamwissenschaft

Teilnahme und Anmeldung
Alle Interessierten sind herzlich zum Workshop eingeladen, Arabischkenntnisse sind idealerweise vorausgesetzt. Zur Anmeldung genügt eine formlose E-Mail bis zum 12.01.2017 an die Organisatorin Sarah El Bulbeisi (sarah.bulbeisi at lmu.de), die Vorbereitungsunterlagen sind ebenfalls hier erhältlich.

Programm

Do, 26. Januar 2017: Vortrag (LMU, Hauptgebäude, Geschwister-Scholl-Platz 1, Raum B006, 80539 München)
19:15 Vortrag von Dr. Refqa Abu-Remeileh: " 'What the camera can see': contrapuntal framing in the films of the Palestinian filmmaker Elia Suleiman"

Freitag, 27. Januar 2017: Workshop (LMU, Edmund-Rumpler-Strasse 13, Raum B112, 80939 München; Treffpunkt 8:30 vor unserem Institut, Veterinärstrasse 1, 80539 München)

09:00-09:30 Einleitung

09:30-11:00 1. Fallbeispiel (al-Ǧazīra – al-Ittiǧāh al-muʿākis: aṯ-Ṯawrāt – 23. Dezember 2011)

11:00-11:30 Kaffeepause

11:30-12:30 Vertiefungstext (KHATIB 2013)

12:30-14:00 Mittagessen

14:00-15:30 2. Fallbeispiel (al-Mayādīn – luʿbat al-umam: al-ʿArab – 11. November 2015)

15:30-16:00 Kaffeepause

16:00-17:00 Diskussion

 


Servicebereich